Schülerfirma

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schülerfirma „Einfach lecker“ wurde in diesem Schuljahr (2017/2018) gegründet. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern die Aufgaben und Abläufe eines Unternehmens praktisch näher zu bringen. Unsere Schülerfirma ist ein Trainingsfeld, um ökonomische Erkenntnisse zu erwerben, sein gewonnene Wissen anzuwenden, in der praktischen Durchführung Softskills zu trainieren und sich somit auf die spätere Berufstätigkeit vorzubereiten.

Die Geschäftsidee wurde von der Schulleitung in den Stundenplan aufgenommen und in einem WP (Wahlpflichtfach) „Schülerfirma“ am Donnerstagnachmittag umgesetzt. Seit Oktober finden die Vorbereitungen in der Schulküche statt. 15 Schülerinnen und Schüler aus den neunten und zehnten Jahrgängen wirken mit und mussten im Vorfeld das Gesundheitsamt aufsuchen, um sich nach § 43 Abs. 1 Nr. 2 über das Infektionsschutzgesetz aufklären zu lassen. Vier Lehrpersonen unterstützen die Schülerinnen und Schüler in der Vorbereitung, Durchführung und Planung. Schulintern wurden Räumlichkeiten (Vorbereitung/Verkauf) organisiert und eine Kühltheke gekauft, damit die frischen Lebensmittel (Brötchen/Obstsalat) hygienisch und vorschriftsgemäß gelagert werden können. Die Lebensmittel werden am Donnerstag eingekauft (Brötchen frisch am Freitagmorgen), vorbereitet und verkauft. Zudem besteht die Möglichkeit länger haltbare Nahrungsmittel (Säfte) auf Vorrat einzukaufen und in der Schule zu lagern. Selbstentworfene Flyer mit Preisliste werben in den Klassen für das Unternehmen.

Das benötigte wirtschaftliche Vorwissen, erarbeiten die Schülerinnen und Schüler vorab in einem theoretischen Teil während des Wahlpflichtfaches „Schülerfirma“. Hierzu gehört Preise vergleichen/Preise kalkulieren/Kontrolle der Ein – und Ausgaben etc. Mit dem Schuljahr 2017/2018 endet das erste Geschäftsjahr der Schülerfirma. Nach Abschluss des Geschäftsjahres erhalten die Teilnehmer eine Urkunde.